Borschtsch ( Alfred Biolek )

0.00 0 5 0
  (0)

hier können Sie ihr eigenes Bild hinzufügen
  • Druckicon
  • Kommentaricon
  • Bild hinzufügen
  • mein Kochbuch
  • Emailicon
  • Feedbackicon
Portionen
Rinderbeinscheiben
750 gZwerchrippe; oder anderes
 - Suppenfleisch
Markknochen
1 BundSuppengemüse
grosse Zwiebeln
Gewürznelken
Lorbeerblatt
mittl. Kartoffeln
Rote Bete - Knolle
1/2 Essl.Essig
Knoblauchzehen
1 Essl.Butter
grosse Tomate
1 Essl.Tomatenmark
250 gSauerkraut
15 Pfefferkörner
Dose Creme fraîche
 Salz
 Pfeffer

Zubereitung

Borschtsch ( Alfred Biolek )

Das Fleisch und die Markknochen waschen. Das Suppengemüse putzen, eine der Zwiebeln schälen und mit den Nelken spicken. Fleisch, Gemüse und die gespickte Zwiebel in 2 1/2 l Salzwasser aufsetzen und bei ganz kleiner Hitze sachte 2 Stunden Köcheln lassen. Nach 1 3/4 Stunden die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Rote bete auf einer groben Rohkostreibe raspeln ( Vorsicht! Färbt ungemein! )und in einem kleinen Töpfchen in ganz wenig Wasser mit einem kleinen Schuss Essig weichkochen. Die zweite Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und klein in Würfel schneiden. In einer Pfanne in Butter die Zwiebelwürfel anrösten, ein klein wenig später den Knoblauch zugeben. Die Tomate überbrühen, häuten und klein in Würfel schneiden. Zusammen mit dem Tomatenmark unter die Zwiebel-Knoblauchmischung rühren. Kurz dünsten und mit ein wenig von der Fleischbrühe ablöschen. Das gare Fleisch aus dem Topf nehmen und in Würfel schneiden. In der Brühe die vorbereiteten Kartoffelstückchen zusammen mit den Pfefferkörnern ca. 10 min. kochen, erst dann kommt das Sauerkraut dazu, sonst bleiben die Kartoffeln durch die Säure hart! Die Zwiebel-Tomatenmischung und die vorgekochte Rote Bete zusammen mit dem Suppenfleisch in die Brühe geben, alles nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Heiss servieren, jeden Teller mit einem Klacks Creme fraîche krönen.



0 Kommentare

Wollen Sie die Kommentarfunktion nutzen?
Um die Kommentarfunktion zu nutzen, müssen Sie sich registrieren.
Sie sind bereits registriert, dann melden Sie sich hier an.

Weitere leckere Rezepte

Rezept-Statistik

Verfasst von Leckerchecker_Redaktion
Veröffentlicht am 21.12.2014
angesehen:11
gedruckt:1
versendet:0
gespeichert:

Reste verwerten

Sie haben noch Sachen im Kühlschrank die verbraucht werden müssen? Dann suchen Sie hier nach den passenden Rezepten!

Newsletter

Kostenlose Rezepte zum Nachkochen - Tragen Sie Sich jetzt für unseren Newsletter ein und erhalten jede Woche leckere Rezepte.

Startseite    |    Impressum    |    AGB    |    Datenschutz    |    Netiquette    |    Kontakt    |    Newsletter