Ratatouille

0.00 0 5 0
  (0)

Ratatouille

Bild von: Alexios

  • Druckicon
  • Kommentaricon
  • Bild hinzufügen
  • mein Kochbuch
  • Emailicon
  • Feedbackicon
Portionen
400 gGemüsezwiebel
5 Essl.Öl
Rote Paprikaschote
Gelbe Paprikaschote
300 gAubergine
300 gZucchini
800 gGeschälte Tomaten
125 mlBrühe
 Salz
 Pfeffer
1 EsslZucker
1 BundThymian
1 BundGlatte Petersilie
40 gParmesan

Zubereitung

Ratatouille

1. Einfaches Ratatouille-Rezept

Dieses einfache Ratatouille-Rezept ist besonders schnell in der Zubereitung. Zunächst stellt ihr die Herdplatte auf 2 (Automatikherd 8-9) und lasst das Öl warm werden. Nun nehmt ihr die Zwiebeln, die dem Gemüsetopf die gewisse Würze verleihen. Pellt die Zwiebeln, halbiert sie und schneidet sie dann quer in dünne Scheiben. Dünstet die Zwiebeln, bis sie glasig werden.


2. Grundzutaten für das Ratatouille-Rezept

Während die Zwiebeln für das Ratatouille dünsten, könnt ihr bereits die Paprika waschen, halbieren und das Kerngehäuse sowie die Trennwände entfernen. Dann schneidet ihr die Paprika für dieses Gemüsetopf-Rezept am besten in Würfel. Nehmt nun die gewaschene Auberginen und schält sie. Schneidet sie für das Ratatouille längs in Viertel und dann in Scheiben. Gebt die Paprika und die Auberginen zu den Zwiebeln. Lasst diese Ratatouille-Zutaten auf dem Herd auf 1 (Automatik 5-6) für fünf Minuten schmoren.


3. Gemüsetopf-Rezept mit Charme

Während die Paprika und Auberginen für das Ratatouille schmoren, könnt ihr nun die Zucchini putzen. Dann halbiert ihr die Zucchini längs und schneidet sie diesem Ratatouille-Rezept nach in Scheiben. Lasst die Zucchini direkt in der Gemüsepfanne zusammen mit dem anderen Gemüse schmoren. Als nächstes kommen dann die geschälten Tomaten samt ihrem Saft und die Brühe hinzu.


4. Ratatouille servieren

Nun ist dieses leckere Ratatouille-Rezept auch schon fast fertig. Würzt den Gemüsetopf mit Salz, Pfeffer und Zucker und lasst das Ganze etwa sieben Minuten garen. Währenddessen könnt ihr auch schon die Kräuter fein hacken. Hierzu eignet sich ein Universalzerkleinerer besonders gut. Die Kräuter für das Ratatouille könnt ihr dann vor dem Servieren in den Gemüsetopf einfach untermischen. Serviert das Ratatouille mit Parmesan.

Als ideale Beilage zum Ratatouille eignet sich Reis. Aber auch frisches Brot oder ein französisches Baguette ist perfekt, wenn ihr ein wenig urtümlichen Flair in dieses Ratatouille-Rezept bringen wollt. Wir wünschen guten Appetit!



0 Kommentare

Wollen Sie die Kommentarfunktion nutzen?
Um die Kommentarfunktion zu nutzen, müssen Sie sich registrieren.
Sie sind bereits registriert, dann melden Sie sich hier an.

Weitere leckere Rezepte

Rezept-Statistik

Verfasst von Leckerchecker_Redaktion
Veröffentlicht am 14.02.2015
angesehen:72
gedruckt:20
versendet:0
gespeichert:

Reste verwerten

Sie haben noch Sachen im Kühlschrank die verbraucht werden müssen? Dann suchen Sie hier nach den passenden Rezepten!

Newsletter

Kostenlose Rezepte zum Nachkochen - Tragen Sie Sich jetzt für unseren Newsletter ein und erhalten jede Woche leckere Rezepte.

Startseite    |    Impressum    |    AGB    |    Datenschutz    |    Netiquette    |    Kontakt    |    Newsletter